Schieferdachdeckungen

Dächer und Fassaden mit Schiefer zu verschönern hat nicht nur Tradition, sondern auch Zukunft. Hier bei uns in der Oberlausitz sind die sogenannten Umgebindehäuser landschaftsprägend. Die meisten Umgebindehäuser sind in der Zeit von 1760 bis 1850 errichtet worden und wurden meist mit Schiefern gedeckt. Gerade in Zeiten, in denen sich Wirtschaftlichkeit und Funktionalität immer wieder neu beweisen müssen, gewinnen Schieferdeckungen auf Dächern und an Fassaden immer mehr an Bedeutung. Schiefer wird vom Bauherrn besonders aufgrund seiner Schönheit und Langlebigkeit geschätzt, der Architekt würdigt die flexible Gestaltung mit dem 400 Millionen Jahre alten Baustoff und der Dachdecker nutzt Schiefer, um handwerklich hochwertige Arbeiten ausführen zu können. Auch im Bereich des Denkmalschutzes wird dieser Baustoff wieder gern verarbeitet. Kosten und Umwelt bewusst bauen heißt, mit Schiefer zu bauen, denn Schieferdeckungen sind günstiger, als man landläufig meint!

Schieferdachdeckungen
Schieferdachdeckungen
Schieferdachdeckungen
Schieferdachdeckungen
Schieferdachdeckungen
Schieferdachdeckungen
OBEN